IN LIMBO

Umkehrhaltungen, Rückbeugen, Drehungen,… in Evalie Wagners Collagen lösen sich die Figuren aus dem alten Yogabuch ihrer Mutter und geraten, kombiniert mit Zufallsergebnissen aus der Malerei, in nonchalante Schwebe. Manch absurd anmutende Position abstrahiert die Herkunft dessen, was auch Yoga ist – eine Collage aus althergebrachter indischer Spiritualität und etwa hundertjähriger westlich-gymnastischer Verrenkung, die populär ins neue Jahrtausend manövriert wurde, und den Geist befreien und den Körper formen will.

„Do not kill the instinct of the body for the glory of the pose“ Vanda Scaravelli

//01

//02

//03

//04

//05

//06

//07

//08

//09

//10

//11

//12

//13

using allyou.net